1. Dezember 2014

Gute Vorsätze 2014 reloaded

Wer kennt sie nicht – die gescheiterten guten Vorsätze zum Jahresanfang…

  • Bis Ende Jahr möchte ich 10 kg abgenommen haben und regelmässig Sport treiben.
  • Nächstes Silvester werde ich endlich mit meinem Partner fürs Leben feiern.
  • Die Geschäftsidee die mir schon so lange im Kopf herumschwirrt, wird in diesem Jahr konkret angepackt und in die Tat umgesetzt.
  • In diesem Jahr wirds bestimmt mit einem Baby klappen.
  • Ich werde dem Chaos in meinem Keller, Büro, Kleiderschrank, der ganzen Wohnung in diesem Jahr Herr werden und gehörig ausmisten.
  • Dieses Jahr werde ich ganz bestimmt keinen Geburstag vergessen.
  • Alle Adventskalender und Weihnachtsgeschenke werde ich bereits im Sommer kaufen und mich nicht vom alljährlichen Weihnachtsstress anstecken lassen.
  • Endlich ein Budget aufstellen und damit leben.
  • Es gibt bestimmt noch 1000 andere Vorsätze… !

Wenn sich das Jahr langsam dem Ende zuneigt werden sie jedes Jahr wieder aktuell – die guten Vorsätze. Viele werden schon ganz giftig wenn sie nur schon den Ausdruck “gute Vorsätze” hören – verständlich. Denn so oft fällt es schwer sie durchzuziehen – die guten Vorsätze – oder das Ziel war zu hoch gesteckt, die Disziplin zu klein, der Lauf der Zeit zu schnell.

In 30 Tagen werden wir wieder diesen Stichtag mit Knall und Sekt begehen. Den Tag, an den wir mit den unterschiedlichsten Gefühlen denken. Manch einer ist voller Tatendrang und Vorfreude um voll Energie ein frisches neues Jahr anzupacken welches randvoll ist mit unzähligen Möglichkeiten und Chancen.
Andere dagegen schieben das magische Datum gedanklich weit von sich weil es einfach mit zu viel Frust und Enttäuschung verbunden ist, mit der Angst vor erneutem Nicht-Erreichen der gesetzten Ziele.

Doch, halt!

Ich habe gute – nein, SEHR gute Nachrichten für Euch!!!!

Es ist noch nicht zu spät, um die Vorsätze von 2014 anzupacken!

 

Echt wahr.

Ohne Scheiss, jetzt.

Die Chancen sind immer noch die selben wie vor 11 Monaten, am 31.12.213.

Mit einem kleinen Unterschied. Du hast bereits 11 wertvolle Monate vertrödelt. Nun hast Du noch einen übrig – in 2014. Und weitere 12 in 2015. Und nochmals 12 in 2016.

Wieso also nicht heute nochmals (ohne den unnötigen allgemeinen Silvester-Hype) in Ruhe hinsetzen und überlegen.

Was will ich?

Wieso möchte ich das erreichen, erleben, starten, beenden, verändern, loslassen, vergessen, verarbeiten?

Weshalb habe ich es in den letzten 11 Monaten noch nicht geschafft? War das Ziel zu hoch gesteckt? Die Zeit zu kurz? Meine Angst vor dem Scheitern zu gross? Meine Trägheit zu dominant?

Darf ich Dir den einen oder anderen Tipp geben? (Falls nein, dann lese erst am Ende des Posts weiter!)

 

  •  Wähle EINEN realisierbaren Vorsatz aus.
    (Nicht zu gross – beginne doch erst einmal mit einer Joggingstrecke von 2 km und wenn du die ohne Anzuhalten schaffst, kannst Du ja um 2 km verlängern – kleine Erfolgserlebnisse motivieren Dich um den nächsten Schritt zu tun.)
  • SCHREIBE ihn mit Datum auf.
  • Definiere kleine ZWISCHENZIELE für die Gesamtstrecke.
    (Ein kleines Ziel ist meist einfach zu erreichen, viele kleine Zwischenziele führen dann zum Ziel!)
  • Nutze Deine elektronische AGENDA um jetzt darin diese Ziele als Reminder einzutragen damit sie im Alltagsstress nicht vergessen gehen.

 

Wie wäre es, wenn wir dieses Jahr einfach mal die guten Vorsätze vom 01.01.2015 boykotieren und dafür diejenigen von 2014 erfolgreich zu Ende führen würden? Uns eine zweite Chance geben. Das Leben besteht doch aus zweiten Chancen!

Fang diese Woche mit Deinem Sportprogramm an und geh erstmal 2 km joggen. Nächste Woche kannst Du ja dann 3 km laufen.

Schreibe Deine Geschäftsideen konkret nieder und beginne Schritt für Schritt daraufhin zu arbeiten.

Nimm Deine elektronische Agenda zur Hand und trage alle Geburtstage, Jahrestage und andere wiederholende Daten ein, die Du nie mehr vergessen möchtest. Nutze die Wiederholungseinstellung der Agenda! (Wenn Du jemandem ein Geschenk machen möchtest, setzte Dir bereits 1-2 Wochen vor dem Geburtstag eine Erinnerung um nicht in Zeitdruck zu geraten.)

Setzt Dich hin und mach Dir eine ganze simple Tabelle in der Du all Deine monatlichen Einnahmen aufführst und dann alle Ausgaben davon abziehst (Wenn Du hiermit Hilfe brauchst, lass es mich wissen oder frage jemanden den Du kennst der gut mit einem Budget klarkommt.)

Besteht Dein Ziel darin aus Unordnung Ordnung zu schaffen, trage einzelne kleine Bereich in Deine Agenda ein und gehe sie eins nach dem anderen an. (Auch hier kann ich Dir sehr gerne meine Hilfe anbieten!)

 

Bis 31. Dezember 2014 biete ich 20% Preisreduktion auf alle Dienstleistungen* die noch in diesem Jahr stattfinden.

 

Nutze Deine Chance und buche Deinen Termin noch heute um einen Schritt erleichterter ins neue Jahr zu starten.
* Die 20% Preisreduktion gelten lediglich für meinen Stundenansatz und kann nicht auf evt. zusätzlich genutztes Organisationsmaterial wie Boxen, Körbe, etc. angewandt werden.

Advents Special

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen super Abend!

Herzlichst,

signatur

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>