26. Oktober 2014

Geschenkpapier knitterfrei aufbewahren?!?

Heute erreichte mich das Foto einer wunderschönen Rolle Geschenkpapier, die völlig zerknittert war. Wieso denken meine Freunde und Bekannten immer dann an mich, wenn sie etwas in die Hände bekommen das nicht ganz ordentlich ist? :-)

Auf jeden Fall hat mich dieses Foto dazu bewogen einen Post über meine Geschenkpapier-Aufbewahrung zu schreiben, der schon seit fast einem Jahr in der “mögliche-Blog-Ideen-Schublade” schlummert. Die Bilder hatte ich damals schon gemacht als ich die Schublade umgeräumt hatte. Da die Hochsaison der Geschenke schon fast vor der Tür steht passt der Post doch gleich zur Jahreszeit!

Aber erstmal von vorne…

Wir haben eine grosse Kommode mit drei geräumigen Schubladen, die nur danach schreien alles hineinzustopfen was sonst noch kein definiertes Zuhause hat (ich werde in einem anderen Post von der Deko-Material Schublade und der Krustelschublade berichten)…

IMG_3604

IMG_3342

IMG_3343

Wie immer wenn ich mich einem grossen oder kleinen Projekt nähere, beginne ich damit

  • ALLES eins nach dem anderen in die Hand zu nehmen
  • entscheiden ob ich es behalten / entsorgen (oder verschenken, verkaufen) / an einem anderen Ort versorgen will
  • die Schublade ausputze

Da die einzelnen Schubladen sehr gross sind, besteht die Gefahr, dass etwas in den Tiefen der Ecken verschwindet was ich so gut wie möglich vermeiden wollte. Deshalb habe ich auf meine “Lieblingshilfsmittel” Boxen, Ziplock-Tüten und Behälter (z. B. leere Gläser mit Schraubdeckel, Blechbüchsen, etc.) zurückgegriffen um Ordnung und Übersicht zu schaffen. Aber seht am besten selbst:

  IMG_3352

Ich habe 2 Stück Karton genommen, mit Geschenkpapier bezogen, je einen Schnitt gemacht, die Teile ineinandergesteckt und als Trennungshilfe in die Schublade gestellt. Da Geschenkpapierrollen meist rund sind haben sie die lästige Eigenschaft herumzurollen – nun sind sie sozusagen hinter dem rot gestreiften Gitter eingesperrt.

IMG_3351

Meine unzähligen Geschenkbändel sollten ein würdiges Zuhause bekommen, an dem jeder seinen Platz hat und gut abgerollt werden kann ohne dass sich die vielen losen Enden ineinander verzetteln. Für dieses kleine Projekt habe ich kurz die Hilfe meines Mannes in Anspruch genommen, der mir Löcher in die Box gebohrt hat.

IMG_3344

So konnte ich die Metallstäbe (die ich noch im Keller hatte) durchstecken

IMG_3348

IMG_3349

und die Enden mit einem kleinen Gummizapfen versehen, damit sie nicht rausrutschen. So können die Geschenkbändelrollen aufgefädelt werden und der entsprechende Bändel einfach abgerollt werden.

IMG_3350

Damit das Geschenkpapier nicht zerknittert, lege ich immer eine Toilettenpapierrolle (oder halbierte Küchenpapierrolle) um das Geschenkpapier.

  IMG_3356

IMG_3354

Eingeräumt sieht meine Schublade jetzt so aus:

IMG_3358

Falls Du Dich fragst, weshalb ich in der hinteren, rechten Ecke Landkarten aufbewahre – die eignen sich super als cooles Geschenkpapier, genauso wie z. B. Flyer, gebrauchte Papiertüten oder anderes Verpackungsmaterial. Man braucht nur ein wenig Phantasie und das Portemonnaie dankt es Dir auch!

Mehr Tipps um Geschenkpapier aufzubewahren findest Du auf meinem Post Das liebe Geschenkpapier.

vorher-nachher geschenkschublade

Wenn Du noch Geschenkpapier, Bändel, Verpackungsmaterial, sowie Kinder, Eltern, Freunde, Arbeitskollegen in Deiner Umgebung hast, die sich über einen Adventskalender freuen würden, dann ist der Adventskalender-Event genau das Richtige für Dich! Schnapp Dir Deine Freundin (Männer sind auch herzlich willkommen!!) und melde Dich an, es hat noch Plätze frei.

Adventskalender Flyer

Nun wünsche ich Euch einen guten Wochenstart (nach der Zeitumstellung) und freue mich darauf viele von Euch beim Adventskalender basteln zu sehen:-)

Eure,

signatur

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>